Freitag, 5. April 2013

Erfahrungen teilen – oder besser für sich behalten?


{{Peggy{Peggy{Peggy{Peggy{Peggy{Peggy{Peggy{Peggy{Peggy{Peggy{Peggy{{
Bei dem Webmaster Friday geht es heute um das was man beim Bloggen im Laufe der Zeit lernt und wie man mit den gesammelten Erfahrungen und Erkenntnissen umgeht. Teilt man das erworbene Wissen, oder nicht? Wenn ja, wo und mit wem? Wenn nein, aus welchen Gründen nicht? Denkt man, die anderen brauchen diese Erkenntnisse nicht, oder traut man sich nicht so recht darüber zu schreiben? Und aus welchem Grund hat sich die Auskunftfreudigkeit vieler alter Hasen gewandelt?
 
Mein Einstieg in dieses Thema beginne ich mit der letzten Frage, die für mich komplett wegfällt, weil ich erst seit Dezember letzten Jahres in der Bloggerwelt aktiv bin und noch eine lange Zeit vor mir habe, bevor ich als alter Hase gelte. Jedoch bin ich als Greenhorn unheimlich dankbar dafür, dass ich auf die Hilfe, Tipps und Ratschläge von alten Bloggerhasen, und da besonders auf 2 im speziellen, zählen kann. Von daher kann ich zumindest aus meiner Sicht nicht davon sprechen, dass ich jemals auf wenig Auskunftfreude gestoßen bin. Meine 2 "Hasenhelfer" haben mir zu jederzeit mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Da ich denke, dass beide wissen, dass ich sie meine, möchte ich an dieser Stelle ein dickes Dankeschön loswerden, da man als Newcomer in dem Dschungel der Bloggerwelt oft ratlos da steht.
 
Genau aus dem Grund bin ich derzeit auch eher Beobachter als Lehrer. Sicher habe ich bereits Erfahrungen und Erkenntnisse im Bloggeralltag gesammelt, aber ich denke, nichts davon ist etwas, was nicht schon andere vor mir entdeckt hätten. Von daher halte ich mich in der Richtung eher bedeckt. Wenn ich darüber spreche, dann am ehesten mit meiner Bloggerkollegin und Freundin Claudia, die genauso ein Greenhorn ist, wie ich. Und wenn ich dann etwas hinterfragen muss, wende ich mich bei dem einen Thema an meine eine Hasenhelferin und bei dem anderen Thema an meine andere Hasenhelferin. :-)

Kommentare:

Clau Dia hat gesagt…

Liebes... :) wenn DU ein Greenhorn bist, was bin dann ich??? ein Hellgrünhorn? :)
es ist sicher wichtig, "alte Hasen" zu haben, die einem helfen können. die haben wir ja, danke Twins ♥ und danke Mella... aber wenn ich dich, Peggy ♥ nicht gehabt hätte, ich würde heute nicht bloggen... also? Grünhörner können auch Erfahrungen vermitteln :)
Knutscha... ♥ HDL und danke!

Gänseblümchen hat gesagt…

Da ich grün ja mag, ist das für mich ok und es ist wohl alles relativ. Aber das ich Erfahrung vermitteln kann??? Ich glaub da spricht die Sympathie aus Dir! HDAL! :-)