Samstag, 17. Mai 2014

MondSilberZauber

MondSilberZauber von Marah Woolf

Emma ist am Boden zerstört, weil Calum scheinbar tot ist. Als sie erfährt, dass er doch noch am Leben ist, jedoch von Elin gefangen gehalten wird, ist ihr einziges Ziel, ihn zu befreien. Ihrem Ziel fühlt sie sich etwas näher, als sie zu ihrem eigenen Schutz, nach Avallach umziehen muss. Mit Hilfe ihrer neuen Freunde, bestehend aus Feen, Elfen, Vampiren, Werwölfen und Shellycoats hofft sie Calum zurückzubekommen.

Nachdem MondSilberLicht, mich ganz gut unterhalten hat, aber der gewisse Kick fehlte, ging ich mit gemischten Gefühlen an MondSilberZauber heran und wurde umgehauen. Die Geschichte von Emma und Calum geht unter die Haut. Die Welt in Avallach ist zauberhaft und wir lernen Amia kennen, das Mädchen, das Calum seit seiner Kindheit versprochen ist.

Für Amia und Raven gibt es von mir 5 von 5...
|||||

Kommentare:

daggi hat gesagt…

Da hast Du ja recht behalten damit, dass noch Luft nach oben war nach dem ersten Buch :)

Gänseblümchen hat gesagt…

Stimmt :-)

Gänseblümchen hat gesagt…

Stimmt :-)