Dienstag, 3. Juni 2014

WM Abseits 2014 - Australien

Mein Beitrag zu Mellas und Susannes Aktion
 
http://www.trampelpfade.com/2014/01/wm-abseits-regeln/

Australien, der Fußball und die Fußballweltmeisterschaft 2014

Die Australische Nationalmannschaft wurde von Ihrem Trainer, dem einstigen Fußballspieler, Ange Postecoglou auf die Weltmeisterschaft 2014 vorbereitet. Darunter auch der australische Torhüter Mitchell „Mitch“ Langerak, der seit 2010 für Borussia Dortmund die Bälle hält und der ukrainische Stürmer Nikita Rukavytsya, der beim 1. FSV Mainz 05 unter Vertrag steht und derzeit an den FSV Frankfurt ausgeliehen ist.

Die Australischen “Socceroos” gelten als Außenseiter bei der Fußball WM 2014 in Brasilien. Experten räumen ihnen eine 5%-Chance auf den Titel ein und sagen, dass bereits das Überstehen der Vorrunde für die Australier ein Riesenerfolg darstellt. Bisher hat sich die australische National-Elf für die Teilnahme an 3 Fußballweltmeisterschaften, 1974, 2006 und 2010, qualifiziert. Ihr größter WM-Erfolg war hierbei das Erreichen des Achtelfinales im Jahr 2006.

Um seine Chancen bei der WM-Qualifikation zu erhöhen, trat Australien Ende 2005 aus dem ozeanischen Fußballverband (OFC) aus und ist seitdem Mitglied im asiatischen Fußballverband (AFC).´

Australien wird in der  Gruppe B folgende Spiele austragen:

Freitag, 13.06.2014
18:00 Uhr (D 00:00) in Cuiaba:                     Australien - Chile

Mittwoch, 18.06.2014
13:00 Uhr (D 18:00) in Porto Alegre:            Australien - Niederlande

Montag, 23.06.2014
13:00 Uhr (D 18:00) in Curitiba:                   Australien - Spanien

In erster Linie werde ich natürlich unser Land anfeuern, aber da mein Herz für Außenseiter schlägt, werde ich auch für die Australier ganz fest die Daumen drücken. Denn sollte Deutschland nicht den Titel holen...1954 gab es schon einmal ein Fußballwunder, warum dieses Mal nicht für Australien?

Australien geographisch gesehen

Der Staat Australien, aus dem lateinischen von „terra australis“ abgeleitet, befindet sich auf der Südhalbkugel der Erde, wird von 22,5 Mio Menschen bewohnt und ist mit einer Fläche von 7.692.024 km² flächenmäßig der sechstgrößte Staat der Erde.

Australien liegt nordwestlich von Neuseeland und südlich von Indonesien. Die vorgelagerte Insel Tasmanien gehört ebenso zu Australien, wie die Kokosinseln, die Norfolkinsel sowie die Weihnachtsinsel. Die Hauptstadt Australiens ist Canberra.

Lange bevor am 28. April 1770 Kapitän James Cook Australien erreichte, kartografierte und formell das Land als britische Kolonie für die Krone in Besitz nahm, weswegen auch heute noch das Staatsoberhaupt Australiens Queen Elizabeth II ist, bevölkerten die Ureinwohner Australiens, die Aborigines den roten Kontinent. Sie sollen bereits seit rund 60.000 Jahren dort beheimatet sein.

Australien als Naturwunder gesehen

Möchte man als Deutscher Australien besuchen, so muss man erst einmal eine Flugdauer von ca. 22-24 Stunden hinter sich bringen, je nachdem in welcher der 3 Zeitzonen man dort landet.

Hat man das hinter sich gebracht, wird man mit einer Vielzahl von Naturschönheiten entschädigt:

Da wäre zum Beispiel das bekannteste Wahrzeichen Australiens: Der Uluru, außerhalb Australiens eher als Ayers Rock bekannt. Es handelt sich mit einer Höhe von 348 Metern, einem Umfang von 9,4 km und einer Breite von 2,4 km um den zweitgrößten Monolith der Erde. Das Alter des aus Arkosesandstein bestehenden Berges wurde auf ca 600 Mio Jahre festgelegt.

Die beeindruckende Fülle der Fauna Australiens ist erstaunlich: Abgesehen von den 140 verschiedenen Schlangenarten, den 828 Vogelarten und den 302 Reptilienarten, beheimatet Australien 378 Säugetierarten, von denen etwa die Hälfte Beuteltiere sind. Sehr interessant: 83 % aller in Australien zu findenden Säugetiere sind ausschließlich in Australien zu finden. Dazu zählen auch die Koalas und Kängurus.

Ein Traum für Taucher ist das Great Barrier Reef, welches vor der Nordostküste Australiens im Korallenmeer liegt und das größte Korallenriff der Erde ist. Es wurde im Jahre 1981 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Traurige Medienaufmerksamkeit erlangte das Great Barrier Reef, als der als Crocodile Hunter bekannte Steve Irwin am 04. September 2006, dort bei Filmaufnahmen, durch den Stich eines Stachelrochens ins Herz getötet wurde.

Dreiviertel der Fläche Australiens wird als Outback bezeichnet. Es handelt sich dabei um Regionen, die fernab der Zivilisation liegen, zum größten Teil noch unerschlossen und nur sehr dünn besiedelt sind. Aus diesem Grunde verfügt Australien über eine einzigartige Institution, den Royal Flying Doctor Service, auf dem auch die Fernsehserie „Fliegende Ärzte“ basiert

Außerdem birgt Australien unfassbare Schätze: So kommt der Großteil aller Opale weltweit aus Australien und die Macadamianuss ursprünglich aus Queensland.

Was sagt ihr? Down Under, ein Traumreiseziel? Für mich auf alle Fälle!

Essen in Australien

Da ich kein australisches Rezept zur Hand habe, möchte ich einfach den Fleischessern unter uns empfehlen Strauß zu probieren, sofern dieses noch nicht geschehen ist. Wer Rind sehr gerne mag, wird auch das zarte, rote Fleisch vom Strauß lieben.

Berühmte Persönlichkeiten Australiens

Australien hat einige tolle Gesangs- und Schauspieltalente hervorgebracht.

Zu den Sängern zählen hier unter Anderen: Kylie Minogue, Olivia Newton-John und John Farnham,

Zu den Schauspielern gehören unter Anderen: Nicole Kidman, Mel Gibson und für alle unvergessen...Heath Ledger.

Australien und seine Geschenke an die Welt

Wichtige medizinische Mittel haben ihren Ursprung in Australien:

...der Impfstoff gegen Gebärmutterhalskrebs
...das Penicillin
...das Aspirin
...der Herzschrittmacher
...die Einwegspritze

Zum Schluss noch eine kleine Besonderheit, Kuriosität, Anekdote, wie man es auch immer nennen mag

Wusstest du, dass…

...sich der dänische Architekt Jørn Utzon, für die Optik des Daches der Oper von Sidney von der Form von Orangenschalen inspirieren ließ?


Ich wünsche euch nun viel Spaß bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 und ToiToiToi für euren Favoriten.


Morgen geht’s dann weiter bei Susi mit der National-Elf Italiens.

Kommentare:

Mella hat gesagt…

Wow interessante Dinge hab ich mal wieder gelernt.gerade der medizinische Bereich war mir nicht bekannt.
LG MELLA

Sandra hat gesagt…

Hallo Peggy,

eine Orangenschale? ;-) Da können wir ja froh sein, dass sie so gefächert vor seinem geistigen Auge lag. Wenn sie aussehen würde wie bei mir immer (lauter kleine Fetzen) wäre die Opera wohl nicht so schön geworden. Ich halte auch die Daumen für die Underdogs und würde mich freuen, wenn sie die Vorrunde überstehen. Für mich auch eine Traumreise, allerdings scheue ich den ätzend langen Flug.

Liebe Grüße und Knutschiii ♥♥
Sandra

Bibilotta hat gesagt…

WOW... echt Penecellin und so haben wir den Australiern zu verdanken ? Das wusst ich mal gar nicht und ist echt interessant... Australien als Land bringt mich ja immer ins Träumen ... es gibt so schöne Orte dort *seufz*... ach ja. Und die Oper... Vorlage eine Orangenschale *hahaha*... da sieht man mal wieder, die einfachsten Dinge haben nacher eine große Wirkung ;)

LG Bibi

Susi hat gesagt…

Danke für den tollen Beitrag. Australien ist wirklich beeindruckend.

Liebe Grüße
Susi

Fellmonsterchen hat gesagt…

Super Artikel! Dass so viele medizinische Wohltaten dort ihren Ursprung haben, wusste ich nicht.
Australien ist bestimmt ein tolles Urlaubsland, aber der laaange Flug... *seufz*
Australien soll mal Spanien aus dem Turnier werfen. :-) Ein frommer Wunsch, aber man darf ja mal ein bisserl rumspinnen.
LG
Katrin

Daggi hat gesagt…

Australien war bei der WM 2006 bei uns in Kaiserslautern, die Fans sind toll, eine mega Stimmung und da haben sich Freundschaften gebildet, die bis heute halten mit Besuchen hüben wie trüben.

Wir lieben die Socceroos :)

Gänseblümchen hat gesagt…

Dankeschön ihr Lieben, dass ihr euch die Zeit genommen habt, meinen Artikel zu lesen. :-)

Susanne K hat gesagt…

Huhu liebe Peggy,
super! ich bin zwar nicht mehr ein ungern Flieger, aber die Zeit ist doch recht lange, aber irgendwie hast du mich neugierig auf dieses Land gemacht - vielleicht probiere ich es doch einmal
Vielen Dank für deinen Beitrag
GLG Susanne
P.s. Grüße auch von MEndigo :-)

Gänseblümchen hat gesagt…

Susanne und Mendigo: Ich freue mich auf eine Postkarte. :-)

Susanne K hat gesagt…

@ Gänseblümchen: Na da wird sich doch was machen lassen :-)